UX Design

UI Design

User Experience Design ist ein Prinzip aus der digitalen Produktentwicklung, das sich mit dem Erleben des Produkts auseinandersetzt. Hauptsächlich wird davon bei der Entwicklung von Apps, Websites und anderen digitalen Anwendungen gesprochen. Die Leitgedanken des UX-Design können aber genauso auf analoge Medien angewendet werden: Auch ein Flyer, ein Buch, eine Verpackung oder eine gesamte Markenidentität werden erlebt. Berücksichtigt man die nachfolgenden Punkte auch bei der Konzeption dieser Medien, führt dies nicht nur zu einem angenehmeren Nutzererlebnis, sondern der Nutzer verknüpft damit auch einer positiven Wahrnehmung der Marke oder des Unternehmens. Beispielsweise steigern Sie mit einem gut inszenierten Unboxing durch das richtige Packaging Design den empfundenen Wert Ihres Produkts und Ihres Brands.

Für euch entwickelt

Die Zielgruppe für das eigene Projekt zu Kennen ist das A und O: Wer sind die Personen? Wie denken, wie fühlen und wie handeln sie? In Workshops können wir dies gemeinsam eingrenzen.

User Journey

Mit der User Journey legen wir den Erlebnisfluss des Mediums fest: Aus welchen Einzelschritten besteht die Reise, welche Optionen werden wann und wie angeboten? Diese Reise muss spannend und intuitiv erfahrbar sein, damit alle Nutzer heil und mit einem gute Gefühl ans Ziel kommen.

Haptischer Humor

Auch vermeintlich spröde und formale Vorgänge, wie das Ausfüllen eines Online-Formulars, können mit gutem UX-Design ein unterhaltsames Erlebnis werden und positiv auf das entsprechende Unternehmen oder die Marke einzahlen. Der Schlüssel hierfür besteht im direkten Feedback zu einer Aktion: Ein falsch geklickter Button, der nach dem Drücken den „Kopf schüttelt“, lässt die Frustration über den Eingabefehler nicht so schnell steigen wie eine gewöhnliche Fehlermeldung als Overlay, die der Benutzer – quasi als Strafe – auch noch mit einem zusätzlichen Klick schließen muss.

savedroid app

Welcome on Board

Gerade im Bereich der Online-Anmeldung gibt es großes UX-Potential, das es auszunutzen gilt. Die Aufgabe besteht darin, einen möglichst eleganten Weg zu finden den neuen potentiellen User an Bord zu bringen – währenddessen ein gewisses Maß an Informationen abzufragen, ohne dabei zu nerven oder zu langweilen. Beides hätte im schlimmsten Fall einen Abbruch zur Folge. Stattdessen soll der Onboarding-Prozess unterhalten und dabei wie bei einer richtigen Unterhaltung grundlegende Informationen ausgetauscht werden. So gelingt Conversion.

vaamo Illustrationen

Bilder sprechen lassen

Bilder, Icons sind ein perfekter Baustein, um Barrieren in der Kommunikation abzubauen und die User Experience zu verbessern. Bilder werden schneller erfasst als reiner Text, je nach Komplexitätsgrad funktionieren sie auch über Sprach- und Kulturgrenzen hinweg und können auch von kleinen Kindern, die noch nicht lesen können, verstanden werden. Aber Vorsicht! Auch hier gilt es, die Erlebniswelt der Zielgruppe zu kennen: Ein Disketttensymbol für den „Speichern“-Button in einer App für Kinder wird bei den Nutzern eher für Fragen an Mutti und Vati sorgen. Woher sollen sie auch ein so altertümliches Relikt kennen?

On Screen

Conversion und Entertainment: Was sonst noch alles eine Rolle spielt

Usability
Interaktionsdesign
Interaction Design
Navigationsstruktur
Prototyping
Mobile UX
Designprinzipien
Gestalt-Prinzipien
Nutzerrecherche
Nutzerziele
User Goals
Human centered
Mehrwert
User-Centered Design
Service Design
Designsprints
Co-Creation
Informationsarchitektur
User Interface Design
Nutzerperspektive
Nutzerpsychologie
Ästhetik
Identifikation
Gamification Feature

Gamification-Elemente

Diese sind eine eher anspruchsvolle Form von UX in einer App oder einer Website. Unseren inneren Schweinehund überwinden wir leichter, wenn wir eine Belohnung erhalten oder Dinge spielerisch erleben: In Fitness-Apps, auf Lernplattformen, bei FinTec-Produkten oder Produktkonfiguratoren. Was Spaß macht, legt die Zielgruppe fest: Eine Navigation in Form eines ferngesteuerten Autos, das ich mit der Maus steuern kann, macht sicher großen Spaß, hält den Benutzer lange auf der Seite und hinterlässt ein positives Gefühl, vorausgesetzt es handelt sich um die Website eines Spieleentwicklers. Für die einer Versicherung oder Bank, bei denen der User Vertrauen und Sicherheit sucht, sind andere Lösungen gefragt.

Unboxing

Vorfreude, schönste Freude! Auch beim Auspacken. Verpackungen sind nicht nur Schutzhülle und Informationsträger, sondern bieten durch einen geschickten Ablauf des Auspackens die Möglichkeit, die Marke in einem Maße aufzuwerten, wie es sonst nur das Produkt selbst schaffen kann. Apple macht es vor und auch viele Online-Handel-Plattformen nutzen dieses Medium, um sich ins Herz der Kunden und Nutzer schließen zu lassen. Die Freude über das Neue kann durch geschickte „Benutzerführung“ die Faszination für das Produkt und die Marke deutlich steigern.

Mehr Experience für Sie und Ihre Kunden?

Lassen Sie uns über neue Potentiale für Ihre Marke sprechen.

Rufen Sie uns an 069 242777-51
oder kontaktieren Sie uns per E-Mail


Mail senden